Das Leibniz-Institut zur Analyse des Biodiversitätswandels

ist ein Forschungsmuseum der Leibniz Gemeinschaft

Ichthyologie (Fische)

Reiter

Info

Fische sind mit rund 35.000 bekannten Arten die vielfältigste Gruppe der Wirbeltiere. Sie besiedeln fast sämtliche wasserführende Lebensräume der Erde. Forschung und Sammlung der Sektion Ichthyologie (Fischkunde) des Museum Koenig in Bonn widmen sich dieser Vielfalt.

Forschungs- und Sammlungsschwerpunkt liegt auf Fischen des Süßwassers. Themen der Forschung reichen von der Dokumentation von Artenvielfalt zu Mechanismen von Evolutionsprozessen, die dieser Vielfalt zugrunde liegen. In Projekten kombinieren wir morphologische und ökologische Ansätze um zu verstehen, wie Fische sich ihren sehr verschiedenen Lebensräumen angepasst haben.

Die Belegsammlung der Sektion Ichthyologie umfasst rund 140.000 Präparate, die meisten davon sind in Alkohol konserviert. Die Sammlung dient als Beleg für das Vorkommen von Arten in Raum und Zeit, aber auch als Quelle morphologischer, teils auch genetischer Information. Ein Großteil der Exemplare ist digital erfasst, zugänglich über das digitale Sammlungsportal.

Die Sektion Ichthyologie wurde 1945 gegründet. Erster Kurator war Karl Heinz Lüling, gefolgt 1978 von Klaus Busse und 2008 von Fabian Herder.

Inhaltsverzeichnis

Bibliothek

Labor

Lebendtierhaltung

Ansprechpartnerin / Ansprechpartner

Abteilungsleiter Wirbeltiere
Kurator Ichthyologie
+49 228 9122-255
+49 228 9122-212
f.herder [at] leibniz-zfmk.de

Ausstellung WASSER

Digitaler Sammlungskatalog

Besuchen Sie unsere Fische-Sammlung online!

Sammlungs-Management Vertebrata

Die Sammlungs-Managerin unterstützt die Sektionen in der Organisation der Wirbeltiersammlungen.