Das Leibniz-Institut zur Analyse des Biodiversitätswandels

ist ein Forschungsmuseum der Leibniz Gemeinschaft

  • DE
  • EN
  • LS

19. Eschmarer Naturfototage

Termin: 
Sa, 16.03.2024 - 11:00 Uhr
So, 17.03.2024 - 11:00 Uhr
Ort: 
Festsaal
Veranstaltungsart: 
Foto-Festival
Zielgruppe: 
Erwachsene, Jugendliche, Senioren, Studierende
Dauer / Preis: 
jeweils 11:00 bis 17:00: 
Erwachsene 10€ / Kinder und Jugendliche 5€
Veranstalter: 
Besucherdienst
Leitung: 
Naturfototreff Eschmar

Die Live-Vorträge am 16. und 17. März 2024 finden jeweils von 11:00 bis 17:10 Uhr mit identischem Programm statt.

Der Naturfototreff Eschmar zeigt die im Programm aufgeführten Lichtbildvorträge und eine ca. 64 großformatige Bilder umfassende Fotoausstellung. Ausstellungsthema ist in diesem Jahr "Natur schwarzweiß".

Programm

11:00 Uhr
Begrüßung und Bilderschau der Ausstellungsbilder: Natur schwarzweiß

 

11:30 Uhr
Berchtesgadener Land – Naturparadies am Fuß der Alpen

Karl Heinz Scheidtmann

© Karl Heinz Scheidtmann
Karl Heinz Scheidtmann

Das Berchtesgadener Land erstreckt sich über 2300 Höhenmeter vom Flachland im Norden bis ins Hochgebirge im Süden. Entsprechend vielfältig sind die Landschaften und Lebensräume. Unser Streifzug führt uns zu den Mooren des Tieflands, durch urige Wälder und wilde Schluchten, zu kristallklaren Bächen und Seen bis zu den Felsendomen von Watzmann und Hochkalter.
 

12:25 Uhr - Pause
 

14:00 Uhr
Mecklenburg – Im Land der tausend Seen

Stefan Wagner

© Stefan Wagner
Stefan Wagner

Mecklenburg beeindruckt auf den ersten Blick nur bedingt, keine hohen Berge, keine reißenden Flüsse, keine Wasserfälle, keine Vulkane, keine Extreme. Auf den zweiten Blick wirkt das Land jedoch nachhaltig. Es ist ein stilles Land mit unzähligen Seen, verwunschenen Mooren, grünen Wäldern und sanften Hügeln, über das der majestätische Seeadler seine Kreise zieht, in dem der grazile Fischadler jagt und die Kraniche ihre Rufe erschallen lassen. Ein Land, das nicht lebhaft und laut ist, sondern in leisen Tönen die Landschaft zum Klingen bringt. Obwohl zuvorderst eine sanftmütige Landschaft, so ist diese im Wechsel der Jahreszeiten durchaus zu einiger Dramatik fähig.


14:50 Uhr
Afrikanische Impressionen – Eine visuelle Reise durch das subsaharische Afrika
Silke Hullmann

© Silke Hullmann
Silke Hullmann

Afrika hat mit Armut, sozialen Herausforderungen wie schlechter Gesundheitsversorgung, maroden Bildungssystemen, hoher Arbeitslosigkeit und politischen, religiösen und ethnischen Konflikten zu kämpfen. Viele Menschen verbinden den Kontinent daher mit der Notwendigkeit internationaler Hilfe und dauerhaften Entwicklungsbemühungen.
Afrika wird aber auch mit atemberaubender Naturschönheit – unendlichen Savannenlandschaften, Wüsten, wasserreichen Flusslandschaften und sattgrünem Regenwald – sowie mit wild lebenden Tieren assoziiert. Der riesige Kontinent beherbergt viele der weltweit bekanntesten Nationalparks und bietet unendlich viele Fotogelegenheiten mit einmaligen Motiven.


15:20 Uhr - Pause


16:00 Uhr
50 Shades of Africa – Luftaufnahmen der kenianischen Seenlandschaft

Silke Hullmann

© Silke Hullmann
Silke Hullmann

Aus der Vogelperspektive offenbart sich ein einzigartiger Blick auf die zahlreichen Gewässer Kenias – farbenfroh und durchzogen mit unwirklichen Formen und Mustern. Aus der Luft fotografiert zeigen die salzhaltigen, stark alkalischen Seen eingebettet in karge, staubige Ebenen und faszinierende Vulkanlandschaften ihre atemberaubende Schönheit am besten.
Dabei verändert sich die Heimat von unzähligen Wasservögeln wie Flamingos und Pelikanen ständig: Das Farbenspiel wechselt je nach Saison und zu jeder Tageszeit und mit etwas Glück begegnet man auch Elefanten und anderen vierbeinigen Bewohnern.
Kommen Sie mit auf einen kleinen Rundflug über Kenias besondere Paradiese.


16:20 Uhr
Das Bergische Land - Landscape meets Macro

Frauke Fuck/Uwe Wuller

©Uwe Wuller
Uwe Wuller

Was passiert, wenn sich ein Naturfotograf aus dem Oberbergischen in den Rhein-Sieg-Kreis verirrt, dort heimisch wird und Jahre später Kontakt zu einer Naturfotografin aus dem Niederbergischen
bekommt? Erst einmal nichts. Dann jedoch entsteht zwischen zwei Bergischen Dickköpfen mit ihrem besonderen Humor und unterschiedlichen fotografischen Schwerpunkten eine Freundschaft, die in einem gemeinsamen Fotoprojekt über das Bergische Land mündet.


17:10 Uhr - Ende der Veranstaltung

Veranstalter

Sonderausstellung Natur schwarzweiß

Sonderausstellung "Das Bergische Land"

Angebote

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
 
 
 
 
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
 
22
 
23
 
24
 
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30