Das Leibniz-Institut zur Analyse des Biodiversitätswandels

ist ein Forschungsmuseum der Leibniz Gemeinschaft

Vernetzung ehrenamtlicher und akademischer Forschung

AutorInnen: 
Sommerwerk, N., Geschke, J., Schliep, R., Esser, J., Glöckler, F., Grossart, H.-P., Hand, R., ... Koch, A., ...
Erscheinungsjahr: 
2021
Vollständiger Titel: 
Vernetzung und Kooperation ehrenamtlicher und akademischer Forschung im Rahmen des nationalen Biodiversitätsmonitorings – Herausforderungen und Lösungsstrategien
ZFMK-Autorinnen / ZFMK-Autoren: 
Publiziert in: 
Naturschutz und Landschaftsplanung
Publikationstyp: 
Zeitschriftenaufsatz
DOI Name: 
10.1399/NuL.2021.08.03
Keywords: 
Naturschutz, Citizen Science, Biodiversitätsmonitoring
Bibliographische Angaben: 
Sommerwerk, N., Geschke, J., Schliep, R., Esser, J., Glöckler, F., Grossart, H.-P., Hand, R., Kiefer, S., Kimmig, S., Koch, A., Kühn, E., Larondelle, N., Lehmann, G., Munzinger, S., Rödl, T., Werner, D., Wessel, M. & K. Vohland (2021): Vernetzung und Kooperation ehrenamtlicher und akademischer Forschung im Rahmen des nationalen Biodiversitätsmonitorings – Herausforderungen und Lösungsstrategien. Naturschutz und Landschaftsplanung 53(8): 30-36.
Abstract: 

Die systematische Erfassung und Analyse von Biodiversitätsdaten und Ökosystemleistungen ist unerlässlich. Sie trägt zum Verständnis von Ursachen des Biodiversitätsverlusts bei und wird zur Analyse von Trends sowie zur Evaluierung von Interventionsmaßnahmen und politischen Strategien benötigt. Ehrenamtliche Datenerhebungen und wissenschaftliche Analysen spielen bereits seit Jahrzehnten eine tragende Rolle bei der behördlichen Berichterstattung. In diesem Artikel diskutieren wir, welche Schwachstellen und Optimierungsmöglichkeiten dabei in der Zusammenarbeit zwischen ehrenamtlicher und akademischer Forschung existieren. Eine effiziente und vertrauensvolle Zusammenarbeit an dieser Schnittstelle ist von grundlegender Bedeutung, insbesondere, wenn die auf freiwilliger Basis erhobenen Daten in der akademischen Forschung zu Biodiversität und Naturschutz genutzt werden sollen. Wir stellen zentrale Handlungsfelder und konkrete, praxisrelevante Maß- nahmen vor, die wesentlich zur Verbesserung dieser Zusammenarbeit und dem Gelingen des nationalen Biodiversitätsmonitorings beitragen können. Dazu gehören ein gemeinsames Verständnis und Koordination des nationalen Biodiversitätsmonitorings, die Bereitstellung von Ressourcen zur Unterstützung nicht akademischer Forschung, Dateninfrastrukturen und Visualisierungstools, aber auch Bildungsanstrengungen zum Beispiel in Vereinen und Schulen.

Networking and cooperation of voluntary and academic research within the framework of national biodiversity monitoring – challenges and solution strategies The systematic collection and analysis of biodiversity data and ecosystem services is essential. It contributes to the understanding of the causes of biodiversity loss and is needed to analyse trends and evaluate intervention measures and policies. Data collection by volunteers and scientific analyses have played a key role in government reporting for decades. In this article, we discuss weaknesses in the cooperation between volunteers and formal academic research as well as opportunities for improvement. Efficient and trustworthy cooperation at this interface is fundamentally important, especially if data collected on a voluntary basis are to be used in academic research on biodiversity and conservation. We present key fields of action and specific, practice-relevant measures that can contribute significantly to improving this cooperation and the success of national biodiversity monitoring. This includes common understanding and coordination of national biodiversity monitoring, the provision of resources for the support of volunteers, data infrastructure and visualisation tools as well as educational efforts e.g. in associations and schools

Ansprechpartnerin / Ansprechpartner

wissenschaftliche Hilfskraft im Biohistoricum
Freiberuflicher Mitarbeiter der Museumspädagogik
+49 228 9122-242
+49 228 9122-212
a.koch [at] leibniz-lib.de