Das Leibniz-Institut zur Analyse des Biodiversitätswandels

ist ein Forschungsmuseum der Leibniz Gemeinschaft

  • DE
  • EN
  • LS

ERGA - The European Referen...

Tabs

Information

Steckbrief

Titel des Projekts: 
ERGA - The European Reference Genome Atlas
ZFMK-Projektleitung: 

Beschreibung

Die Initiative Europäischer ReferenzGenom Atlas (ERGA) ist eine gesamteuropäische wissenschaftliche Antwort auf die aktuelle Bedrohung der biologischen Vielfalt. Referenzgenome bieten den umfassendsten Einblick in die genetische Grundlage jeder Art und stellen eine wichtige Ressource für das Verständnis der Funktionsweise der biologischen Vielfalt dar. ERGA zielt darauf ab, die Genome aller europäischen Arten zu sequenzieren und wird zu diesem Zweck einen interdisziplinären Arbeitsablauf einrichten. Von der Auswahl der Arten bis zur Datenanalyse wird der Prozess der Erstellung von Referenzgenomen für die gesamte biologische Vielfalt eine starke Synergie zwischen Museen, Forschungsinstituten, Universitäten, Sequenzierungszentren, Bioinformatik- und Computergruppen erfordern. 

Ziele:
Schaffung und Konsolidierung eines kollaborativen und interdisziplinären Netzes von Wissenschaftlern aus ganz Europa und den assoziierten Ländern
Verbindung der einschlägigen Infrastruktur in ganz Europa nach einem verteilten Modell, das dynamisch erweitert werden kann 
Verbreitung von Leitlinien für die Erstellung von Genomen auf dem neuesten Stand der Technik durch Schulung und Wissenstransfer
 
Wissenschaftler am LIB sind Mitglieder von ERGA und das ZFMK/LIB ist Teil des BGE Biodiversity Genomics Europe Konsortiums, ein Projektzusammenschluss von ERGA und BIOSCAN. Astrid Böhne (Sektionsleitung Vergleichende Genomik Wirbeltiere, ZFMK) ist ERGA Council Mitglied für Deutschland.

Ort

Ansprechpartnerin / Ansprechpartner

Sektionsleiterin
+49 228 9122-365
+49 228 9122-212
A.Boehne [at] leibniz-zfmk.de