Das Leibniz-Institut zur Analyse des Biodiversitätswandels

ist ein Forschungsmuseum der Leibniz Gemeinschaft

Aktuelles

___________________________________________

Hinweis:

Weitere aktuelle Neuigkeiten zum LIB finden Sie seit dem 1.7.2021 auf der neuen übergeordneten Instituts-Webseite.

[LIB-Neuigkeiten lesen]

___________________________________________

 

[07.06.2015] „Zukunftsstadt“ ist das Motto des Wissenschaftsjahres 2015 und des diesjährigen Museumsmeilenfestes im Museum Koenig. Die UN-Stadt Bonn widmet sich vorbildlich den Themen Biodiversität, Nachhaltigkeit und Klima, wesentliche Punkte, die für ein lebenswertes Sein gesellschaftlich angemessen umgesetzt werden müssen. Mit Spiel und Spaß geben wir großen und kleinen Städterinnen und Städter unserer Stadt in dieser Hinsicht auch ein naturwissenschaftlich-museales Gesicht.
[mehr]
[29.05.2015] Die Museumsmeile Bonn gehört zu den großen Museumsverbünden Europas.
[mehr]
[20.05.2015] Mittwoch, 20.05.2015um 11:00 UhrProf. Dr. Wolfgang Böhme erzählt die spannende Geschichte des Gründers des Museums Koenig und die Entwicklung der Reptilien- und Amphibiensammlung, in der "hinter den Kulissen" wahre Raritäten schlummern.
[mehr]
[21.04.2015] Aufgrund der großen Nachfrage wurde die Foto-Sonderausstellung„Formen und Strukturen - Naturbilder des Naturfototreff Eschmar“bis zum 19.07.2015 verlängert.
[mehr]
[21.04.2015] Im Rahmen der Forschungsarbeiten zu ihrer 2012 am Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig - Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere in Bonn veröffentlichten Diplomarbeit filmte Isabella Terpkovitz erstmals das bis dahin weitestgehend unbekannte Fortpflanzungsverhalten der punktierten Zartschrecke, einer in Europa verbreiteten Heuschreckenart. Jetzt liegt der Film online und kann von jedem Interessierten mit Internetzugang betrachtet werden.
[mehr]
[07.04.2015] Als der erst 32-jährige Maximilian Prinz zu Wied-Neuwied im Juli 1815 brasilianischen Boden betrat, erwartete ihn ein Land, welches die portugiesischen Kolonialherren fast 200 Jahre lang vom Rest der Welt abgeschottet hatten.
[mehr]
[01.04.2015] Wissenschaftler des Zoologischen Forschungsmuseums Alexander Koenig – Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere in Bonn beschrieben jetzt im Russian Journal of Herpetology einen neuen Großwaran. Grundlage waren Individuen, die seit 1914 im Magazin des Zoologischen Museums in St. Petersburg lagerten.
[mehr]
[11.03.2015] Das Borea Barockorchester konzertierte im Festsaal des Museums Alexander Koenig.
[mehr]
[11.03.2015] Vom 9. bis 23. März können auch Sie für den Schutz der Engelhaie abstimmen, um die (höchstwahrscheinlich) letzte Population der Engelhaie zu schützen, die sich vor den Kanarischen Inseln befindet. Der Engelhai Squatina squatina ist vom Aussterben bedroht. Sollte das Engelhai Projekt die Gelder gewinnen, wird es diese investieren, um Sportfischer und Taucher in den Schutz der Tiere zu integrieren.
[mehr]
[04.03.2015] Die 68 emotionalen, spannungsgeladenen und teils kraftvollen aber auch mystischen Fotos wurden in den verschiedensten Lebensräumen der Erde aufgenommen. Sie führen uns in eine Welt sphärischer Wahrnehmung neuer Perspektiven. Licht, Leben, Landschaft, Wasser eben die verschiedenen Sichtweisen in der Naturfotografie führen unsere Gedanken und Empfindungen zu kreativen Sichtweisen.
[mehr]

Seiten

Ansprechpartnerin / Ansprechpartner

Leitung Presse und Kommunikation
+49 228 9122-215
+49 228 9122-6213
s.heine [at] leibniz-lib.de